Die Kormorane von Shark Bay

Vier Arten von Kormoranen (Wanamalu, wie sie von den Aboriginals genannt werden) kommen in Shark Bay vor.
Die meist verbreiteten sind die Elsterscharbe / Pied Cormorant (Phalacrocorax varius) mit seiner gelb-, blau- und pink-farbenen Gesichtshaut und die Australische Zwergscharbe oder Kräuselscharbe / little pied cormorant (Phalacrocorax melanoleucos), dessen Gesicht jegliche Farbe fehlt.

Die Flügel der Kormorane sind wasserundurchlässig, eine Anpassung, welche es ihnen erlaubt, zum Jagen leicht unter Wasser zu sinken.
Darum sieht man sie oft mit augespannten Flügeln das Gefieder trocknen.

Kormorane sind gut an ihr Leben im wässerigen Element angepasst.
Sie fressen vor allem Fische, welche sie unter Wasser jagen.
Ihre grossen Schwimmfüsse, welche sich weit hinten am Körper befinden, dienen ihnen als eine Art Propeller, während der steife Schwanz als Ruder zum Steuern benützt wird.

Transparente Membranen beschützen ihre Augen vom Salzwasser.
Kormorane benützen ihre ausgezeichnete Unterwassersicht und ihre guten Schwimmeigenschaften um ihre Beute zu jagen.
Wenn ein Fisch gefangen ist, kehren sie an die Wasseroberfläche zurück, jonglieren ihr Mahl in die richtige Position, dass keine stacheligen Flossen sie verletzten können und schlucken den Fisch dann kopfüber.

 

 

No liability for timeliness, integrity and correctness of this document is accepted.
Last updated: Friday, 04.06.2010 12:13 PM